drtag.de

Ordnung ist nicht nur das halbe Leben. Ordnung zu schaffen und zu halten liefert den Schlüssel zum effektiven Handeln. Vom Büroalltag bis zur Musiksammlung gilt, wer Ordnung hält, erreicht mehr im Leben.

Auf drtag.de stellen wir Ihnen Wege vor, wie Sie das Alltagschaos im Zaum halten. Es geht um die Ablage im Büro und Ihre Computerdaten. Wir machen Vorschläge, Sie Ihre Papierberge und Daten, beispielsweise Audiodateien (MP3, Ogg, Vorbis oder WMA), ordnen. Programme dürfen dabei mithelfen. Eine passende Softwarelösung dazu muss nicht kompliziert und teuer sein, wie am Beispiel der Shareware "Dr.Tag" nachweisbar ist.

Berge frühzeitig versetzen - der tägliche Papierberg

Der Alltag und zunehmend sogar das Privatleben werden von effizientem Handeln bestimmt. Menschen, die ihr Leben in "Ordnung halten" sparen sich die Zeit zu suchen. Im realen Leben ist es die Papierflut, die immer wieder dazu verleitet, etwas nachlässig zu handeln. Papierberge erreichen jeden Tag den Schreibtisch im Büro oder füllen den Briefkasten zu Hause.

Für den kurzen Blick auf den neuen "Papiereingang" fehlen "gefühlt" die Zeit und Lust. Alles wird erst zentral gesammelt, in einer "ruhigen Minute" könnte es durchgesehen werden. Die Ablage füllt sich, es wird "angebaut". Schnell erinnern die Papierberge an eine futuristische Stadt aus einem Endzeitfilm. Es fehlt nur noch die dramatische Unterlegung mit Musik und die Filmszene wäre perfekt.

Innerhalb weniger Tage, die ein anderes Projekt die volle Aufmerksamkeit beansprucht, kann das ordentlichste Büro im Chaos versinken. Sich die Musik-Sammlung über den Kopfhörer anhören, bei einem MP3 entspannen, löst das Chaos nicht wieder auf.

Der beste Freund - ein großer Papierkorb

Es sind nur wenige Minuten täglich, die viele Stunden Arbeit, verpasste Termine und Chaos vermeiden. Für den Posteingang, zu Hause und im Büro ist nur eine kleine Ablage reserviert. Wenig Platz sorgt dafür, dass die Ablage schnell unaufgeräumt wirkt. Sie wird damit zum "automatischen Marker" für dringenden Handlungsbedarf.

Einmal täglich, egal wie voll der Terminkalender ist, wird die Ablage sortiert. Es ist verblüffend, wie viel Papier für Informationen verschwendet wird, die nicht aufgehoben werden müssen. Der Partner jeder ordentlichen kleinen Ablage ist daher ein großer Papierkorb. Stellt sich die Frage, "soll ich es abheften oder nicht", heißt die Antwort immer Papierkorb. Nur Dokumente, die für Nachweise und zur weiteren Bearbeitung nötig sind, bleiben erhalten.

Privat und geschäftlich funktioniert das System - "kleine Ablage und großer Papierkorb" - einwandfrei. Es sorgt für Ordnung, kostet täglich höchstens fünf Minuten und erspart obendrein Ärger. Wichtige Termine, Zahlungsfristen und vieles mehr bleiben im Blickfeld.

Speichermedien - unendliche Weiten und das versteckte Chaos

Speichermedien, die Festplatte, USB-Sticks, Wechselplatten, nicht zu vergessen der Server im Büro und die Clouds sind unendlich groß. Nicht selten verwalten das Smartphone, Tablett und der private PC insgesamt ein Terabyte (TB) und mehr.

Speichermedien bieten die einmalige Gelegenheit, alle Informationen unsortiert zu archivieren. Mp3 Dateien, liegen zufrieden im gleichen Pfad mit der gesicherten Spamwerbung und irgendwelchen Dateien, die Windows scheinbar braucht. Das Schönste am perfekten Chaos auf der Festplatte ist, dass es beliebig um weitere Speichermedien erweiterbar wäre.

Eine volle Festplatte muss nicht das Ende der Sammelwut einleiten. Schließlich dürfen Wechselmedien zusätzlich befüllt werden. Außerdem, denn doppelt genäht hält besser, dürfen wichtige Dinge, wie die Musiksammlung, zusätzlich in den Wolken lagern. Trotzdem wirkt die EDV-Anlage, wenn sie ausgeschaltet ist, sauber und aufgeräumt.

Ordnung im Computer halten - Audiodateien

Die Musiksammlung, Audiodateien als MP3, Ogg, Vorbis oder WMA gehört zum festen Bestandteil der meisten Computer. Die Musiksammlung ist daher ein gutes Beispiel, wie das Datenchaos auf der Festplatte vermeidbar wird. Ein "frisch aufgesetzter" PC wäre der optimale Zeitpunkt, ein ordentliches, übersichtliches System anzulegen.

Denn, wenig hilfreich wäre es, die Dateien gespeichert zu haben, aber nicht zu finden, wenn Musik gehört werden soll. Das Betriebssystem Windows, das auf den meisten Rechnern läuft, erlaubt das Auffinden von Dateien ganz einfach zu organisieren. Bibliotheken, früher "eigene Dateien" erlauben die Strukturierung.

Eine Bibliothek für die Musiksammlung hat Windows sogar schon vorinstalliert. Längst nicht mehr ratsam wäre es, Musikdateien nur lokal zu speichern. Der Speicherort kann über die Funktion "Orte" ebenso in die kostenlosen Wolken - den Cloudspeicher - verlegt werden.

Weder das Smartphone noch der PC müssen sich mit der umfangreichen Verwaltung der Daten beschäftigen. Damit bleibt die Systemgeschwindigkeit erhalten. Der zentrale Speicherort sorgt außerdem dafür, dass jedes Endgerät (PC, Smartphone, Tablett) auf die Daten zugreifen kann. Die angelegte Struktur ist auf allen Geräten identisch, das Auffinden eines bestimmten Songs klappt sogar, ohne hinzusehen.

Dr.Tag - die Musik-Sammlung organisieren

Beim Musikhören über MP 3 soll nicht immer "abgerockt werden" oder fortlaufend säuselnde Liebeslieder das Gemüt berühren. Die richtige Organisation der Audiodateien, damit dass läuft, was zur Stimmung passt, darf eine einfache Software übernehmen.

Bei der Organisation der Musikdaten muss sich niemand auf die kommerziellen Angebote verlassen und mit Informationen zu seinem Konsumverhalten zahlen. Eine einfach zu bedienende Shareware, wie Dr.Tag, hilft die Musiksammlung auf Vordermann zu bringen. Einer der Vorteile ist, dass das Hörverhalten an keinen der großen Datensammler weitergegeben wird. Kein Musikliebhaber muss zum gläsernen Konsumenten werden, um seine Musik einfach zu ordnen.

Mit Dr.Tag Shareware ist es möglich, Audiodateien der Formate - MP3, Ogg Vorbis und WMA - zu verwalten. Angezeigt werden alle Musikdaten, die auf dem Speichermedium lagern und die dazugehörenden ID3-Informationen. Per Mausklick wird der Zugang zur Audiodatei gewährt. Es darf sortiert und geändert werden.

Änderungsmöglichkeiten mit Dr.Tag im Überblick:

- Namen
- Größe
- Bitrate
- Künstler
- Album
- Veröffentlichungsdatum

(Link zum Download: http://www.pcwelt.de/downloads/Dr-Tag-577669.html)

Das Desktop-Chaos automatisch organisieren

Der Desktop gehört zu den meist "missbrauchten" Bildschirmen des Computers. Er verleitet dazu, möglichst alles "griffbereit auf die Oberfläche zu legen. So entsteht auf vielen Rechnern ein Chaos, das sogar das Hintergrundbild zum Verschwinden bringt.

Eine praktische Softwarelösung bietet sich durch Stardock Fences. Die Freewaresoftware organisiert den Desktop in virtuellen Schubladen. Per Mausklick verschwinden nun alle abgelegten Anwendungen, Bilder, Audiodateien vom Desktop in die passende Schublade.

Link zum Download: http://stardock-fences.softonic.de/download

Ordnung schaffen drtag.de Vorschläge - Zusammenfassung in drei Sätzen

- Papierberge müssen nicht ausufern, wenn die Anlage klein und der Papierkorb groß ist.
- Einfach zu bedienende Shareware, wie von Dr.Tag, organisiert die Audiodateien.
- Stardock Fences sorgt für die passende Schublade auf dem Desktop.